Startseite
  Über...
  Wort des Tages
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Blog v. Jean aka Anaka



http://myblog.de/anachronistica

Gratis bloggen bei
myblog.de





Poesie ohne Zukunft


Wenn es einem nicht gut ergeht, ist es einfaches, sich im Schreiben zu verlieren. Meine Feder hatte diesbezüglich in letzter Zeit viel Arbeit.

"Wanderer!
Frisch und frei greif nach Glauben und Feuer,
lass sie dir Schwingen sein
und flieg!

Lass die Sonne dich höher tragen in beschwingtem Lauf
und mit frohem Eifer,
echt, alt und edel

Lang schon bist du zu hoch
derweil dein Herz noch glüht
von hohem Streben und heiliger Gewissheit,
blickst du zurück, so denkst du wohl:
Die Erde sehen und sterben"

Viele andere Gedichte sind in verschiedenen Stadien stehen geblieben und werden vielleicht schon bald hier veröffentlich.
Eigendlich bin ich ja ein Verehrer von passender Metrik und guten Reimen, aber manchmal befindet man sich nicht in der Lage, so etwas zu verfassen und ergießt sich lieber in formlosem Pathos.
8.12.06 11:42
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung